Warum Sie ein individuelles Design für Shopify (Plus) wählen sollten

Malte Dietrich
Malte Dietrich
January 21 · 8 Min. Lesezeit

Warum Sie ein benutzerdefiniertes Design für Shopify (Plus) wählen sollten

Bei der Auswahl eines Designs für Ihre Shopify-Website haben Sie im Großen und Ganzen drei Optionen.

Option 1 (Standard Theme)

Sie entscheiden sich für eins der Themes aus dem Shopify-Theme-Store. Dort finden Sie eine Auswahl von kostenlosen und kostenpflichtigen Themes. Die Themes kommen mit unterschiedlichen Einstellungsmöglichkeiten. Mit diesen können Sie herumspielen, bis Sie mit der Optik Ihres neuen Shops zufrieden sind. Diese Option bezeichnen wir im Weiteren „Standardtheme“.

Option 2 (Standard Theme mit Modifikationen)

Mit den Einstellungsmöglichkeiten eines Standardthemes lässt sich natürlich alles umsetzen. Eine weitere Option wäre also, ein fertiges Shopify-Theme zu kaufen und durch individuelle Anpassungen zu erweitern – z. B. mit der Hilfe einer Shopify-Agentur, oder eines Freelancers. Von dieser Option sprechen wir im Folgenden als „Standardthemen mit einigen Modifikationen“.

Option 3 (Custom Design)

Shopify Themes können auch von Grund auf neu designt und programmiert werden. Im Ergebnis erhalten Sie Ihren ganz individuellen Onlineshop, mit allen Designmerkmalen und Funktionalitäten, die Sie sich wünschen. In diesem Fall arbeiten Sie höchstwahrscheinlich mit einer Shopify-Agentur zusammen, die Zeit investiert, um Ihr Unternehmen und Ihre Kunden kennenzulernen und zu verstehen. Gemeinsam planen und erstellen Sie einen Shop, der Ihr Markenimage transportiert und stärkt, und der genau auf Ihre Online-Besucher und Kunden ausgerichtet ist. Das Ergebnis wird eine einzigartige Optik sein. Dieses Vorgehen nennen wir “individuelles Design” oder auch „Custom Theme“.

Angenommen, Sie entscheiden sich für Option 1: Ein Standardtheme. Was würde dies für Sie und Ihren Onlineshop bedeuten?

Vorteile von Option 1 (Standard Theme)

  • Mit Standardthemes kann man zügig einsteigen und mit dem Aufbau eines Shopify Shops beginnen. Sie können sich jederzeit die Optionen im Shopify Theme Store anschauen, Ihren Favoriten auswählen und mit der Einrichtung starten.
  • Die Kosten sind überschaubar. Sie kaufen das Theme (oder entscheiden sich sogar für eine kostenlose Option). Ansonsten entsteht nur der Aufwand für die Einrichtung der Theme-Otionen.
  • Mit der schnellen Einrichtung werden Sie natürlich auch in der Lage sein, den Shop schneller online zu nehmen und erste Verkäufe zu tätigen. Sie sparen viel Zeit, da die gesamte Programmierung und das Design des Standardthemes bereits erledigt ist.
  • Mit Shopify Apps können Sie schnell und unkompliziert auch komplexe Funktionalitäten hinzuzufügen, wenn sie nicht im Thema enthalten sind.
  • Die Theme-Anbieter bieten Ihnen kostenlose Updates und Support für Ihr Theme.

Nachteile von Option 1 (Standard Theme)

  • Wenn Sie ein solches Projekt allein angehen, dann müssen sich auf Ihre technischen Fähigkeiten und Erfahrungen im E-Commerce verlassen.
  • Ja, der Theme Support ist da, um Ihnen zu helfen. Allerdings deckt dies natürlich hauptsächlich Hilfe zu den Einstellungsmöglichkeiten im Theme und bei etwaigen Fehlern ab. Der Theme-Support wird nicht sinnvoll dabei helfen können zu entscheiden, welche Einstellungen die besten für Ihr Unternehmen sind, oder wie Sie das Theme über die Theme-Einstellungen hinaus anpassen können.
  • Ihre Website wird wie unzählige andere Websites aussehen – schließlich kann jeder ein Theme aus dem Shopify Theme Store kaufen. Natürlich haben Sie ihre eigenen Bilder eingefügt und die Farben Ihrer Marke ausgewählt, aber die Struktur und Elemente des Themes sind allgemein gehalten und finden sich so in ganz vielen anderen Shopify Shops wieder.
  • Im Theme befinden sich vermutlich auch viele Elemente, die sich gar nicht nutzen, die sich aber z. B. negativ auf die Ladezeiten auswirken können. Diese können nicht so einfach entfernt werden, selbst wenn sie nicht im Shop sichtbar sind.
  • Der Kauf mehrerer Apps kann schnell zu einer hohen monatlichen Gebühr führen, da die meisten Apps mit monatlichen Gebühren verbunden sind. Zudem ist der Einsatz von Frontend Apps immer mit einem hohen Risiko verbunden, Ihren Shop langsamer zu machen. Weiterhin haben viele Shopbesitzer auch Schwierigkeiten, Apps zu finden, die genau das tun, was Sie wollen. Es kommt hier also immer wieder zu Kompromissen, bei denen Sie Ihre Geschäftspraxis auf die Funktionen von Apps anpassen müssen, statt dass die App Ihre Prozesse unterstützt.

Angenommen, Sie entscheiden sich für Option 2: ein Standardtheme mit Modifikationen. Was würde dies für Sie und Ihren Onlineshop bedeuten?

Ein Theme zu kaufen und dann anzupassen fühlt sich auf den ersten Blick vielleicht so an, als könnte man so das Beste aus beiden Welten kombinieren. Aber schauen wir uns das einmal genauer an.

Vorteile von Option 2 (Standard Theme mit Modifikationen)

  • Sie können aus den Shopify-Themes im Theme Store auswählen und haben so schon eine gute Basis am Komponenten und Design, auf denen Sie aufbauen können. Das verkürzt die Zeit zum Launch.
  • Sie haben vermutlich einen Shopify-Experten, die Ihre Hand hält und Ihnen Tipps und Tricks zeigen kann, auf die Sie vielleicht nicht von selbst gekommen wären.
  • Auch hier bleibt das benötigte Budget überschaubar, da das Theme relativ günstig ist. Wenn die Anzahl der zusätzlichen Änderungen am Theme überschaubar bleibt, dann können Sie Ihre Ausgaben für den Aufbau des Shops weiter relativ gering halten.
  • Ihre Website verfügt über einige individuelle Elemente und Funktionalitäten. Im Optimalfall passt sie damit besser zu Ihrer Marke und Ihrem Markenimage und sieht auch nicht mehr ganz so austauschbar aus, wie ein Standardtheme ohne Änderungen.

Nachteile von Option 2 (Standard Theme mit Modifikationen)

  • Änderungen an einem Standardtheme lohnen sich nur dann wirklich, wenn es sich um wenige und punktuelle Änderungen und Ergänzungen handelt. Größere Änderungen verkomplizieren den Quellcode des Themes oder kollidieren mit den existierenden Elementen.
  • Mit jeder Änderung, die Sie am Theme vornehmen, riskieren Sie, dass Ihre Website ein kleines bisschen langsamer geladen wird – gerade wenn der existierende Code des Themes mit der Änderung kollidiert.
  • Selbst mit kleinen Modifikationen verlieren Sie viele Vorteile von Standardthemes. Sie können so etwa das Theme nicht einfach austauschen, wenn eine neuere Version herauskommt. Stattdessen müssen Sie entweder die Anpassungen übertragen, oder schlichtweg auf das Update verzichten. Außerdem kann Ihnen der Theme-Support wahrscheinlich nicht mehr wirklich helfen, wenn individueller Code im Spiel ist.

Angenommen, Sie entscheiden sich für Option 3: ein individuelles Design. Was würde dies für Sie und Ihren Onlineshop bedeuten?

Vorteile von Option 3 (Custom Design)

  • Clean Code – Ihr Theme enthält nur die Funktionalitäten, die Sie wirklich benötigen und bleibt durch gute Code Struktur und Kommentierung übersichtlich und erweiterbar.
  • Durch den Start auf der grünen Wiese sind Sie in der Gestaltung der User Experience und des Designs nicht durch die Vorgaben eines Themes beschränkt. Nur so kann man ein wirklich einzigartiges Design erstellen und Benutzererfahrungen gestalten, die wirklich einzigartig sind und Ihre Kunden begeistern.
  • Viele Funktionalitäten, die sonst eher mit Apps von Drittanbietern umgesetzt werden, können direkt ins Theme eingebaut werden. So spart man sich nicht nur die App Gebühren, sondern sichert auch schnellere Ladezeiten und volle Kompatibilität mit bestehenden Prozessen.
  • Wenn Sie eine große Marke mit substanziellen Online-Umsätzen sind, dann bedeuten selbst kleine Verbesserungen z. B. in der Conversion Rate einen großen Mehrwert für Sie. Mit einem individuellen Theme haben Sie das volle Potenzial für alle Arten von Optimierungen - sowohl in der User Experience, als auch in den Bereichen SEO und Ladezeiten.
  • Sie profitieren vom Wissen eines hoch qualifizierten Teams, das alle Ideen und Änderungen, die Sie für Ihre neue Website benötigen, umsetzen kann.

Nachteile von Option 3 (Custom Design)

  • Kosten. Das Erstellen einer maßgeschneiderten Website von Grund auf mit einem Team kompetenter Softwareingenieure und technisch versierter Unterstützung kostet natürlich mehr, als der Kauf eines Standardthemes.
  • Zeit. Sie kennen das Sprichwort „Rom wurde nicht an einem Tag erbaut“. Während fertige Themes schnell eingerichtet werden können, dauert es einfach ein paar Wochen ein einzigartiges Theme zu erstellen. Der konkrete Zeitrahmen hängt dabei natürlich auch von der Größe des jeweiligen Projekts ab. Wenn Sie sich ein genaueres Bild vom Faktor Zeit machen möchten, dann schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an hello@especial.digital oder kontaktieren Sie uns hier auf unserer Website.
  • Expertise. Für die erfolgreiche Umsetzung eines individuellen Designs müssen Sie entweder selbst genau wissen, wonach Sie suchen und tiefgreifende Fachkenntnisse mitbringen, oder eine erstklassige Digitalagentur finden, die Sie als Unternehmen versteht und Ihnen auf dem Weg zur optimalen Lösung unterstützt. Das benötigt von beiden Seite Einsatz, Überzeugung und eine gute Portion Kreativität, was manche als Nachteil ansehen könnten (persönlich sehen wir das aber ganz klar als Chance für eine gute Zusammenarbeit).

Abschließende Gedanken

Zuletzt möchten wir noch das Thema der Unternehmensgröße ansprechen. Sicherlich haben die Vor- und Nachteile dies auch schon angeschnitten.

Wir sind absolut davon überzeugt, dass der Weg zu großem Erfolg im E-Commerce über ein benutzerdefiniertes Design und Theme führt. Aus den Erfahrungen der Vergangenheit wissen wir, dass die meisten Unternehmen, die auf ein individuelles Design umgestellt haben, massive Verbesserungen in Bereichen wie Conversion Rates, Umsatz und Kundenzufriedenheit erfahren haben.

Wir wissen jedoch auch, dass diese Option mit Kosten verbunden sind, die gerade kleine Unternehmen nicht immer tragen können. Wenn Sie ein kleines oder junges Unternehmen mit einem begrenzten Budget sind, dann können Sie mit gutem Gewissen die Optionen 1 oder 2 wählen. Tatsächlich starten viele StartUps auf Shopify mit einem Standard Theme und wechseln dann auf ein individuelles Design, sobald Sie eine gewisse Größe erreicht haben. Mit einem Standard Theme können Sie also gerade am Anfang auch vieles erreichen. Aber mit wachsenden Umsätzen und steigenden Anforderungen an den Shop kommt meist der Zeitpunkt, zu dem es Zeit wird umzusteigen und das bestehende Theme durch ein aufgeräumtes individuelles Theme abzulösen, das nur die Funktionalitäten enthält, die man wirklich benötigt.

Wenn Sie allerdings ein mittelständisches Unternehmen oder ein großes Unternehmen sind, das maßgebliche Umsätze über einen Onlineshop erzielen will, dann sollten Sie sich überlegen, in ein individuelles Design zu investieren. Schließlich ist Ihre Marke einer Ihrer großen Erfolgsfaktoren und sollte sich in Ihrem Onlineauftritt widerspiegeln. Außerdem bringen bei substanziellen Online-Umsätzen selbst kleine Verbesserungen der Conversion-Rate, Ladezeiten oder User Experience eine schnell zusätzlicher Einnahmen und rentieren sich daher gewissermaßen von selbst.

Fazit

Wir sind eine Digitalagentur und kennen die Vorteile, die ein individuelles Design unseren Kunden bringt. Daher lautet unser Motto immer: „GO CUSTOM!“ (if you can)

Wir wissen, dass es Szenarien gibt, in denen die Verwendung eines Standard Themes seine Vorteile haben könnte (wenn Sie ein neues Unternehmen sind oder ein kleines Budget haben), und wir wissen zu schätzen, dass Shopify es geschafft hat, tatsächlich einige stilvolle Optionen für Leute mit kleinem Budget anzubieten.

Wir wissen aber auch, wie großartig und wertvoll ein Onlineshop sein kann, wenn von Grund auf Ihr Unternehmen zugeschnitten wurde. Deswegen setzen wir individuelles Design und custom Themes – weil wir wissen, wie großartig Ihre Website werden kann, und wir wissen, welchen Mehrwert Ihnen die bessere User-Experience und erhöhte Flexibilität gibt, wenn es darum geht, Ihr Unternehmen in Zukunft weiterzuentwickeln.

Wenn Sie Fragen oder Gedanken dazu haben, welche Option am besten zu Ihrem Unternehmen passt, können Sie sich gerne über unsere Website hier mit uns in Verbindung setzen oder uns eine E-Mail an hello@especial.digital senden.

Fanden Sie das hilfreich? Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Kollegen und Freunden

Malte Dietrich
Geschrieben von

Malte Dietrich

Digital Strategist & Co-Owner

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Bleiben Sie mit unseren News rund ums Thema E-Commerce und Technologie auf dem Laufenden.
Durch einen Klick auf "Anmelden" erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

KONTAKT

Möchten Sie mehr erfahren?

Lassen Sie sich von uns helfen!